MERCHANDISE - NEW!

 

Um die Corona-Zeit zu versüßen, haben wir für euch jetzt brandneues Merch! Darf's ein T-Shirt, Pullover oder ein Jersey-Beanie mit unserem Logo drauf sein? Oder vielleicht praktische Dinge wie eine Isolierflasche oder ein Turnbeutel?  Ein Teil der Einnahmen geht an spreadshirt.com, der Rest direkt an uns.

 

Außerdem: Weihnachten naht und die Sachen machen sich sicher gut unter dem Baum ;)

 

Zu unserem Merch-Shop gelangt man hier oder über den neuen Menüpunkt. Wir danken für die Unterstützung!


O DU STILLE ZEIT (abgesagt)

 

04. Dezember 2021 19:00, Kirche St. Florian 1050 Wien

05. Dezember 2021 17:00, Pfarre Wagram 3100 St. Pölten 

 

Im Dezember 2021 dürfen wir uns wieder auf die nahende Weihnachtszeit einstimmen. Gemeinsam mit dem Landesjugendchor Niederösterreich stehen nicht nur weihnachtliche, aber auf jeden Fall stimmungsvolle a capella Stücke von Mia Makaroff, Trond Kverno, Pentatonix, Ola Gjelo und vielen weiteren auf dem Programm... 

 

Freie Spende. 

 

Es gelten die aktuellen Bestimmungen der Bundesregierung.


SPRECH:GESANG

 

"Singen ist Herz und Seele"
Podcastinterview mit Michael Grohotolsky - 24. Juni 2021  


In der achten Folge des österreichischen Chormusik Podcasts sprech:gesang plaudert unser musikalischer Leiter Michael Grohotolsky aus dem Näh- äääh Chorkästchen. Dort dürfen ZuhörerInnen einiges über seinen Werdegang, seine Arbeit mit Profi- und Jugendchören erfahren. Außerdem erklärt er, dass Gesichtstemperatur immer sehr subjektiv ist und warum wir singen sollten, wie Schwarzfahrer,  nicht wie Jahreskartenbesitzer. Na gut ;-)


THE WORLD FOR CHRISTMAS

 

Das Jahr 2020 hielt vor allem für Kulturschaffende so manche Überraschung und auch große Hürde bereit. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten Konzerte verschoben oder abgesagt werden, Proben waren nur zeitweise und unter sehr besonderen Umständen erlaubt und so fanden Sängerinnen und Sänger neue Wege, ihre Musik an den Mann und an die Frau zu bringen...
 
Auch wir blieben davon nicht verschont und haben uns "The World For Christmas" von Anders Edenroth (The Real Group) für unser virtuelles Chorprojekt ausgesucht. Ein wunderschönes Acapella-Stück mit einer noch schöneren und sehr wichtigen Botschaft, wie wir finden. Wir nahmen Kontakt zu The Real Group auf, Anders Edenroth war begeistert von unserer Idee und stellte uns die Noten zu Verfügung. Also warfen sich einige unserer Mitglieder in weihnachtliche Schale, ließen sich das gemeinsame Musizieren nicht nehmen und nach vielen digitalen Arbeitsstunden konnte unser Weihnachtsprojekt veröffentlicht werden, damit zumindest ein digitales Musikerlebnis möglich wird.


LICHTERÖFFNUNG 2019

 

22. November 2019
 

Beinahe schon ein Fixpunkt in unserem Chorkalender: Die Lichteröffnung in der Wiener Innenstadt. Auch in diesem Jahr durften wir dieses glitzernde Spektakel musikalisch untermalen und den ersten Bezirk in Weihnachtsstimmung bringen...


HUMAN BEING - BEING HUMAN

 

11. Mai 2019, Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien 


Menschsein bedeutet, Tag für Tag aufs Neue mit Gefühlen und Emotionen konfrontiert zu sein und sich immer wieder inneren wie äußeren Konflikten zu stellen. Unter dem Titel Human Being – Being Human begab sich die Jugendchorakademie Wien auf eine Reise in diese komplexe Gefühlswelt. 


LICHTERÖFFNUNG 2018

 

17. November 2018

Am 17. November wurde in der Wiener Innenstadt die Weihnachts-beleuchtung zum ersten Mal in diesem Jahr erleuchtet. Im Anschluss an die feierliche Illumination gab es ein Christmas Sing Along mit bekannten Weihnachtsliedern an mehreren Orten in der Wiener Innenstadt! 


CARL ORFF: CARMINA BURANA

 

15. Juni 2018, Franz Liszt Konzertsaal Raiding 
30. und 31. Oktober 2018, MuTh Wien 
 

Die Carmina Burana gehört mit gutem Grund zu einem der im 21. Jahrhundert meist aufgeführten Chorwerke. Carl Orff entführt seine Hörerschaft in eine Welt aus imposanten Bildern, welche seit ihrer Entstehung nichts an Aktualität verloren haben. In den ursprünglich aus dem 11. und 12. Jahrhundert stammenden Texten des Werkes geht es um das Kommen und Gehen weltlichen Reichtums, die Vergänglichkeit des Lebens, und den Reiz der leiblichen und erotischen Genüsse.

Aufgeführt wurde hier die Fassung für zwei Klaviere und Schlagwerk, bei der die unverwechselbare Rhythmik des Werks besonders zur Geltung kommt.


FREUDE SCHÖNER GÖTTERFUNKEN

 

28. April 2018 - Learning Center am Campus der TU Wien 


Unsere Frühlingskonzerte mit dem Akademischen Symphonie Orchester der WU Wien (ASO) und den Neuen Wiener Stimmen fanden im Learning Center Forum statt, einem Gebäude, dass dem Inneren eines Schiffs oder eines Raumschiffs ähnelt - eine tolle Kulisse und auch akustisch spannend. Gemeinsam brachten wir dieses Raumschiff mit unserer forte-Energie und spuckenden Konsonanten beinahe zum Abheben. Dirigent Witolf Werner war beim ersten Einsatz des Chores so hin und weg, dass er für einige Sekunden komplett aufhörte zu dirigieren und einfach nur den Klang genoss. Wer kann es ihm verübeln? 


ERWARTUNG - ADVENTKONZERT MIT DEM WIENER KAMMERCHOR

 

12. Dezember 2017, Pfarre St. Ulrich 1070 Wien 


Advent ist die Zeit der Erwartung. Warten können fällt uns heute zunehmend schwer. Gerade deshalb ist die Qualität dieser Erwartungszeit eine Besondere, verbunden mit dem Wunsch nach einer ruhigen und besinnlichen Stunde, um sich auf das Wesentliche, das Eigentliche von Weihnachten einzulassen. Gemeinsam auf etwas warten ist noch viel schöner. In diesem Sinn findet erstmals ein gemeinsames Adventkonzert des Wiener Kammerchors mit der Jugendchorakademie Wien statt. 

Den ersten Teil des Konzertes gestalteten wir, die Jugendchorakademie Wien, mit weihnachtlicher a capella Musik, darunter drei Uraufführungen von Komponisten aus unseren eigenen Reihen. Dass während einem Stück ein Baby zu weinen anfing, passte nur allzu gut zum Text ("... zu dem Kindlein in der Krippe...").  Im zweiten Teil konnten wir uns entspannen und dem Wiener Kammerchor lauschen. Gemeinsam beendeten wir das Konzert mit Praetorius 'Es ist ein Ros entsprungen' in der Bearbeitung von Jan Sandström.


INTERNATIONALES ADVENTSINGEN STIFT MELK

 

 26. November 2017

Klang und Prunk. Mit diesen beiden Wörtern lässt sich unser Auftritt in der Stiftskirche Melk in aller Kürze beschreiben, wobei wir für den Klang verantwortlich waren, der von der Akustik der Kirche noch unterstützt wurde. Die prunkvolle Gestaltung des Kircheninneren trug das Ihre zu einer sehr stimmungsvollen Atmosphäre bei.  

 

Ganz besonders für uns waren die Welturaufführungen zweier Kompositionen eines Sängers und einer Sängerin aus unseren eigenen Reihen.  Von Chören, die an diesem Nachmittag vor uns gesungen hatten - wir hatten die Ehre, die Veranstaltung beschließen zu dürfen -  und auch von Besuchern, die uns noch nicht kannten, gab es tolle Rückmeldungen. Das macht natürlich Freude! 


MANY NATIONS – ONE WORLD

 

12. Juni 2017, Festsaal des Akademischen Gymnasiums Wien 

 

We are the world... Wir sind die Welt. Eine Welt, in der es täglich zu Rassismus, Sexismus und Ignoranz kommt. Sind wir ein Teil der Probleme? Auch wenn wir gar nichts machen? Oder gerade deshalb? Die 6A des Akademischen Gymnasiums hat sich die Auseinandersetzung mit diesen Themen zur Aufgabe gemacht. Den Kern des Abends bildet das Theaterstück „Schau’ einfach weg und denk‘ nicht daran“. Es ist umgeben von instrumental-musikalischen, tänzerischen, literarischen und chorischen Beiträgen, welche die Themen des Abends auf unterschiedliche Weise aufgreifen und verbinden. Die Kooperation entstand im Rahmen der Initiative “culture connected”, die es sich zum Ziel macht, Schulen und Kulturpartner zu vernetzen und den Lernort Schule durch neue Erfahrungen im Erleben von Kunst und Kultur zu erweitern. Als eben dieser Kulturpartner ist die Jugendchorakademie Wien für die musikalische Rahmengestaltung zuständig, indem sie die von den Schülerinnen und Schülern ausgewählten Songs in a cappella Arrangements darbietet. Ob Chor, Schule oder Gesellschaft, jeder und jede Einzelne trägt Verantwortung. ... we’ll make a better place, for you and for me. 


GANZ SCHÖN BUNT – DIE GROSSE SPRITBUAM-GALA

 

18. März 2017, Muth 1020 Wien

Mit ihrem Debütalbum "Ganz Schön Bunt" und fünf kultigen Musikvideos haben sich Die Spritbuam bereits über Österreich und Deutschland hinaus bis nach Luxemburg einen Namen gemacht. Nun starten die vier Burschen mit einem Schmankerl der Extraklasse in ihr drittes Bühnenjahr, denn unter dem Motto "Ganz Schön Bunt - Die Große Spritbuam-Gala" werden nun alle Register gezogen. Dabei zelebrieren die ehemaligen Wiener Sängerknaben im MuTh, dem Konzertsaal der Wiener Sängerknaben das Finale des Zyklus Reunion, der Konzertreihe von musikalischen Formationen ehemaliger Wiener Sängerknaben. Mit hochkarätigen Gästen und professioneller Chor- und Orchesterunterstützung verspricht der 18.03.2017 ein fulminanter, bunter Konzert- Abend zu werden, den es so noch nie zuvor gegeben hat.

"Unterhaltung auf höchstem Niveau" ist und bleibt der Leitspruch der charmant, schrägen Formation und mit dem Jahr 2017 gilt es nun dieser Intention eine neue Dimension zu eröffnen. 


BRAHMS-REQUIEM 

 

14. März 2017, Wiener Konzerthaus 

Die Wiener Konzertvereinigung und die Jugendchorakademie Wien gestalten gemeinsam unter der Leitung von Erich Polz einen Abend im Mozartsaal des Wiener Konzerthauses. 


Vom ersten „Töne klopfen“ bis zu den letzten Feinschliffproben mit Chorleiter Michael Grohotolsky freuten wir uns darauf, mit diesem monumentalen, bedrückend schönen Werk den Mozart-Saal des Wiener Konzerthauses zu beschallen. Unermüdlich arbeiteten wir an Stimmung und unterschiedlichen Klangfarben, warmem Piano für „Ich will euch trösten wie einen seine Mutter tröstet“ und donnerndem Forte und einem höhnenden, spöttischen Ton bei „Tod, wo ist dein Stachel? Hölle, wo ist dein Sieg?“.  Am Konzertabend besangen wir gemeinsam mit Orchester, Solisten und unserem Maestro Erich Polz die seligen Toten, die lieblichen Wohnungen des Herr Zebaoth und die schallenden Posaunen, die Tote erwecken – das Publikum dankte es uns und wir freuten uns über die zahlreichen positiven Rückmeldungen!


DEUTSCHE MESSE IN F-DUR VON MICHAEL RADULESCU - HOCHAMT IM WIENER STEPHANSDOM 

 

13. November 2016 
 
Die Jugendchorakademie Wien gestaltet den Gottesdienst unter der Leitung von Michael Grohotolsky. 
Zu hören ist die Deutsche Messe in F-Dur von Michael Radulescu (geb. 1943), ein vier- bis sechsstimmiges a cappella Werk für gemischten Chor, das Einflüsse der Gregorianik und der modalen Musik aufweist und zugleich von zeitgenössischer harmonischer Freiheit und spannungsgeladenen Harmonien gekennzeichnet ist.
 
Zur Gabenbereitung wird die achtstimmige a cappella Motette Kwa wote upendo - Ubi caritas des zeitgenössischen Komponisten Julian Philipp Reisenthel (geb. 1991, USA).
 
Die gesamte Messe wurde live auf Radio Klassik Stephansdom übertragen.